Landeskongress in Wernau

Die Jungen Liberalen Baden-Württemberg haben am letzten Wochenende in Wernau einen neuen Landesvorstand gewählt. Emanuel Kollmann wurde zum neuen Landesvorsitzenden gewählt.
Aus dem Bezirk Südbaden sind in den Landesvorstand Maurice Kubitschek als stellvertretender Landesvorsitzender für Organisation, Adrian Hurrle als Beisitzer für Publikationen, Daniel Götz als Beisitzer für Internet und Vincenz Wissler als freier Beisitzer gewählt worden. Damit stellt der Bezirk Südbaden vier der insgesamt 10 Landesvorstandsmitglieder und ist somit stark vertreten.
Der Bezirksvorsitzende Andreas Anton aus Trossingen (LK Tuttlingen) freut sich über die starke Präsenz des Bezirks Südbaden im Landesvorstand und über die durchweg guten Wahlergebnisse der Kandidaten. Er möchte diese Chance nutzen, um „die Jungen Liberalen im Bezirk Südbaden weiter zu stärken und damit die liberale Idee unter jungen Menschen stärker zu verbreiten.

Ein großes Dank an Sebastian Romainczyk für die Bilder.

Bezirksmitgliederversammlung in Freiburg

Die Jungen Liberalen haben in Freiburg einen neuen Bezirksvorstand gewählt. Einstimmig wurde dabei der bisherige Bezirksvorsitzende Andreas Anton aus Tuttlingen im Amt bestätigt.

Neuer und alter Schatzmeister ist Jens Lindmeyer. Leon Ernst wurde zum  stv. Vorsitzenden für Programmatik gewählt. Marco Vogt kleidet nun das Amt des stv. Vorsitzenden für Organisation und Adrian Hurrle,  das des stv. Vorsitzenden für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit aus. Außerdem wurde beschlossen Dennis Durban als Beisitzer für Internet zu kooptieren.

Auf der Bezirksversammlung in Freiburg wurden gleichzeitig die Delegierten für die nächsten beiden Landeskongresse gewählt. Der neue Bezirksvorstand freute sich dabei über die zahlreichen Vorschläge und die rege Beteiligung.

Wahl eines neuen Bezirksvorstandes

Die Jungen Liberalen Südbaden haben am vergangenen Sonntag auf ihrer diesjährigen Bezirksmitgliederversammlung in Freiburg einen neuen Vorstand gewählt. Andreas Anton bleibt Vorsitzender.

Ihm zur Seite stehen fortan Christina Scheerer (Organisation), Leon Ernst (Programmatik), Jens Lindmeyer (Finanzen) sowie Hendrik Schulz (Presse).

Christopher-Street-Day 2012: Liebe ohne (Vor)Urteil!

Am 14. April fand der diesjährige Christopher-Street-Day in Lörrach unter dem Motto „Liebe ohne (Vor)urteil!“ statt. Mitdabei wir Junge Liberale.

Wie immer war der CSD recht farbenfroh, was im Kontrast zu dem diesjährigen grauen Wetter stand. Das Programm auf dem CSD war recht abwechslungsreich, von politischen Reden, aber auch von artistischen Beiträgen durchzogen. Unser Programmatiker Julian hat dort eine Rede vorgetragen.

Durch unsere Teilnahme konnten wir zeigen, dass uns Liberalen das Thema „Gleichstellung von Homosexuellen“ und ähnliche Themen wichtig sind. Natürlich darf man auch nicht vergessen, dass es wieder einmal große Freude gemacht hat, sich mit vielen unterschiedlichen Leuten auszutauschen.

Mehr Fotos findet ihr hier.

© 2012 by Hartmut Hanke

Rückblick zum 61. Landeskongress der JuLis Baden-Württemberg

Am 24. und 25. März 2012 veranstalteten die Jungen Liberalen Baden-Württemberg unter organisatorischer Federführung des Kreisverbandes Freiburg ihren diesjährigen (Frühlings-)Landeskongress in Endingen am Kaiserstuhl.

Im Vordergrund standen die Wahlen eines neuen Landesvorstandes. Der bisherige Landesvorsitzende Jens Brandenburg wurde mit 84,8% wiedergewählt. Des Weiteren gehören dem Landesvorstand Sebastian Romainczyk als Schatzmeister, Wiebke Müller für Organisation, Patrick Luik als Pressesprecher und Benjamin Strasser für Programmatik an.

Als Beisitzer fungieren zukünftig Christine Deder (Publikation), Julia Debernitz (Internet) sowie Lisa Lenz, Johannes Reuter, Pascal Bronner und Elisabeth Oehler.

Südbaden ist somit im kommenden Vorstand durch Wiebke Mueller (KV Region Freiburg) und Pascal Bronner (KV Tuttlingen) bestens vertreten.

Julian Scholtes aus Freiburg ist fortan Mitglied der Wahlprüfungskommission.

Im Anschluss an die Wahlen kam es zu diversen Antragsberatungen. Aus dem KV Freiburg wurden folgende Anträge beschlossen:

  • ACTA stoppen
  • Für eine humane Flüchtlingspolitik
  • Keine Lobbygeldspritze für Verlage-Leistungsschutzrecht stoppen

Abgelehnt wurde hingegen „Freie Gestaltung des Studiums- Auch in Baden-Württemberg“.

Der Leitantrag (Feldwege zum Glück- liberale Politik für den ländlichen Raum) fand ebenfalls breite Unterstützung.

Wir gratulieren dem neugewählten Landesvorstand und wünschen viel Erfolg für die kommenden Aufgaben.

(Ein Dank geht an Hartmut Hanke für sein Bild)